BATTIV Batterietechnik Industrie Vertrieb GmbH
Wörthstraße 25 · 81667 München

Kompetenz rund um Akku und Batterie

Sanyo eneloop

BATTIV-Bez. [V] [mAh]1 [mm]2 [mm]3 Baugröße [g] Hersteller Bemerkung
               
HR-4UTGA eneloop 1,2 800 10,5 44,5 Micro 13,0 Sanyo Consumer
HR-3UTGA eneloop 1,2 2000 14,4 50,4 Mignon 27,0 Sanyo Consumer
HR-3UWX XX 1,2 2500 14,4 50,4 Mignon 29,0 Sanyo Consumer
  • Sofort einsetzbar: Sanyo eneloop ist ohne vorheriges Aufladen einsetzbar und geeignet für alle Geräte - von der Fernbedienung bis zur Digitalkamera.
  • Minimale Selbstentladung: die Sanyo eneloop behält 90% der Ladung über 6 Monate und muss daher nicht regelmäßig aufgeladen werden.
  • Lange Lebensdauer: dank neuester Akku-Technologie kann die Sanyo eneloop ca. 1500 mal wieder aufgeladen werden.
  • Enorme Leistungsfähigkeit: verglichen mit dem Einsatz "normaler Batterien" in einer Digitalkamera ermöglicht die Sanyo eneloop vier mal so viele Aufnahmen. Und das selbst bei niedrigen Temperaturen.

Der entscheidende Vorteil der Sanyo eneloop Akku-Batterie gegenüber herkömmlichen NiMH-Akkus ist die äußerst geringe Selbstentladung. Einmal aufgeladen behält eneloop beinahe die volle Ladung, nach 12 Monaten hat die eneloop nach Angaben des Herstellers noch 85 % ihrer Ausgangsleistung. Dies ist für einen NH Akku ein revolutionärer Vorteil, denn ein herkömmlicher NH-Akku wäre nach ca. 6 Monaten komplett leer! Sie müssen sich keine Gedanken mehr um den Ladezustand Ihres Akkus machen. Laden Sie sie einfach auf und benutzen Sie die Sanyo eneloop einfach wann sie ihn brauchen. Auch Monate nach dem Laden haben Sie noch eine fast volle Batterie.

eneloop im Vergleich

Wie wurde die Selbstentladung reduziert ?
Moderne NH Akkumulatoren bestehen im Prinzip aus zwei Metallstreifen (Anode und Kathode) , die durch einen nicht leitenden, porösen Kunststoffstreifen (Separator) voneinander getrennt sind. Diese drei Streifen werden übereinandergelegt und zu einer Rolle gewickelt, die in einen Metallbecher gesteckt und mit einer Flüssigkeit (Elektrolyt) getränkt wird. Danach wird der Metallbecher mit einem Deckel verschlossen.

Die Selbstentladung von Ni-MH Akkumulatoren lässt sich auf drei Hauptgründe zurückführen:

  • die chemische Auflösung der Kathode
  • den natürlichen Zerfall der Anode
  • Verunreinigungen der Anode.

Wie konnte nun die Selbstentladung bei der eneloop verringert werden ?
Die chemische Auflösung der Kathode wurde durch die Verwendung einer neuen Superkristallgitter-Legierung (Superlattice Alloy) verringert. Daneben führt diese Legierung auch zu einer Erhöhung der Kapazität des Akkumulators und sie verringert den Innenwiderstand, dies lässt höhere Entladeströme zu. Ein weiterer Vorteil des geringeren Zerfalls dieser Legierung ist, dass zur Stabilisierung weitaus weniger Kobalt eingesetzt werden muss als bisher. Die Anode wurde durch ein neues Material verstärkt, was den natürlichen Zerfall verlangsamt. Außerdem wurden speziell für die Sanyo eneloop der eingesetzte Elektrolyt sowie der Separator verbessert.

eneloop

[Übersicht NH-Akkus]
[Gesamtübersicht]

1 ... typische Kapazität
2 ... Durchmesser
3 ... Höhe

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Tel: (089) 45 87 01 0 Fax: (089) 45 87 01 99 anfrage@battiv.de

Copyright © BATTIV GmbH München www.battiv.de - Stand: Jänner 2011. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.